Der ultimative OKR-Guide
Objectives und Key Results einfach umsetzen mit diesen Tricks und unserem Template

Die meisten kennen OKRs und finden die Idee gut. Mit der Umsetzung ist das dann manchmal gar nicht so einfach. Wir haben für dich unsere Erfahrung uns unser ultimatives Excel-Template zusammengetragen, sodass du schon heute mit deinen OKRs durchstarten kannst!

OKRs in einem Bild kannst du dir ungefähr so vorstellen:


Ihr beginnt an einem Status Quo und habt ein grobes Ziel (Objective) vor Augen. Es gibt immer mehrere Wege dort hin und manchmal ist es vielleicht auf einer Route sogar notwendig, einen Zwischenstopp einzulegen oder einem Hindernis auszuweichen. Wenn ihr am Ziel angekommen seid, erkennt ihr das an den entsprechenden Ergebnissen (Key Results).

Was genau OKRs sind, kannst du in diesem Artikel noch einmal nachlesen

Ein paar Ideen vorab

  • Prioritäten eines Zeitraums (in der Regel Quartal) werden klar definiert

  • Der Fokus wird auf diese wichtigsten Themen gerichtet

  • Sowohl operative als auch strategische Aspekte werden berücksichtigt

  • OKRs beantworten auch die Frage "Was machen wir nicht?"

  • Orientierung liegt auf Ergebnissen - nicht dem Weg dorthin

  • Transparenz im ganzen Unternehmen wird erreicht

Und aus diesen Gründen finden wir OKRs ein super Vorgehen, um mit deinem Team und / oder Unternehmen einfach mehr zu erreichen!

Los geht's!

Wir haben dir eine Checkliste mit Fragen zusammengestellt, wie du ganz schnell deine ersten OKRs für dein Team findest. Beginnt einfach die Fragen zu beantworten:

Strategie (40 % der OKRs) 

  • Welche Handlungsfelder ergeben sich aus den Jahreszielen?

  • Welche KPIs (Kennzahlen) sollten beachtet werden - entweder weil sie abweichen oder weil aktiv an ihnen gearbeitet werden soll?

  • Welche Aktivitäten ergeben sich aus der Strategie? 

  • Gibt es Aufgaben, die sich aus der Unternehmensentwicklung oder dem Business Pan ergeben? 

Operatives (60 % der OKRs) 

  • Habt ihr "übrige" Ziele aus vergangenen Quartalen, die ihr ein für alle mal abschließen wollt?

  • Welche Engpässe oder Probleme beobachtet ihr im Tagesgeschäft?

  • Welche Ziele verfolgt ihr im Daily Doing?   

Konsolidierung

Ihr habt eure Themen gesammelt? Gut! Clustert sie und sucht euch die wichtigsten Aspekte heraus - das sind dann eure Os. Diese sollten - der Logik folgend - nicht messbare Formulierungen eines erreichten Zustands darstellen. 

Jetzt kommt der schwierigste Teil: Die Key Results. Woran erkennt ihr, dass ihr ein Ziel erreicht habt? Ihr sollten auf jeden Fall sowohl für Os als auch KRs beachten, dass es sich nicht um sogenannte Evergreens (also immer gute Ziele) handelt. Mehr zu diesen Dauerläufern gibt es in diesem Artikel.   

Gute KRs beschreiben ebenfalls einen Zustand in der Zukunft - dieses Mal allerdings einen messbaren - und beziehen auch eine Startgröße mit ein. Also beispielsweise: 

  • Die Ladegeschwindigkeit ist von 5 auf 3 Minuten reduziert.

  • Die Conversion Rate ist von 67 % auf 83 % erhöht.  

Falls es wirklich kein keine gute Messbarkeit für dein Key Result gibt ist das erst einmal nicht schlimm - immerhin ist auch die Anwendung von OKRs ein Lernprozess. Dann könnt ihr zur Messung einfach das "Confidence Level" - also wie zuversichtlich ihr seid, dass ihr das Ziel erreicht. 

Soweit - so gut. 

Wir haben - bevor wir Rocket Routine hatten - sehr viel ausprobiert, optimiert, neu gemacht und anders implementiert. Das Ergebnis ist eine Excel-Datei, die wir euch jetzt für euren Start mit OKRs zur Verfügung stellen. 

In der Datei könnt ihr Unternehmens- und Team-OKRs definieren und tracken, Aufgaben und Aktivitäten, Probleme und Verbesserungen dokumentieren und so nicht nur den Fortschritt tracken, sondern auch eure Arbeitsweise mit OKRs verbessern. 

Bereit?

Starte jetzt mit deinem Template für 0 €!


Hier geht es zum Download

Viel Erfolg bei der Umsetzung eurer Ziele mit OKRs!

Jetzt herunterladen


Du willst noch mehr zu OKRs lesen?

Dazu haben wir ein E-Paper für dich geschrieben! Wie du mit OKRs deine Ziele umsetzen kannst: Eine einfache Anleitung euch!  

Oh ja, her damit!